Manschettenknöpfe Kommunion

 (171 Artikel)
Schöne, hochwertige Manschettenknöpfe für die Kommunion können Sie bei uns im Onlineshop finden. Informationen rund um das Thema Manschettenknöpfe finden Sie hier: Schmuckwarenkunde.


Sortieren nach:

Zu einer Kommunion eignen sich Manschettenknöpfe sowohl als Geschenk, als Schmuck für den Protagonisten, als auch als Schmuck für die weiteren Festgäste. Worin sich die jeweiligen Manschettenknöpfe unterscheiden sollten, erfahren Sie bei uns.

Manschettenknöpfe an einer Kommunion

Manschettenknöpfe sind bei einer Kommunion eine hervorragende Wahl, um die Bedeutung des Anlasses hervorzuheben. Daher sind sie nicht nur für die Väter der Kommunionskinder eine willkommene Abrundung des festlichen Anzugs. Auch die Taufpaten und nahe Verwandte können durch sie zeigen, welche Bedeutung sie diesem Tag beimessen. Aber auch für den Hauptdarsteller des Festes ist dieser Herrenschmuck wohl eine der schönsten Gelegenheiten, um zum ersten Mal durch die Wahl von Accessoires in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen zu werden.

Ein schönes Geschenk mit bleibenden Wert

Im Mittelpunkt der Kommunionsfeier steht das Kind, das an diesem Tag einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Erwachsenen macht. Daher eignen sich Manschettenknöpfe nicht nur hervorragend als Geschenk zur Feier, der Geburtstag vor dem festlichen Ereignis ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, um dem Kind ein hochwertiges Paar Manschettenknöpfe zu überreichen. Dieser Herrenschmuck ist auch heute noch ein Indiz für einen gepflegten Stil und eignet sich daher für jeden modebewussten Jugendlichen von heute. Diese ersten Modelle werden für jeden jungen Mann für lange Zeit eine Bedeutung haben, die über den Materialwert hinausgeht und sind daher nicht nur ein schönes, sondern sogar ein perfektes Geschenk für diesen wichtigen Tag im Leben.

Eine Wahl, die dem Anlass angemessen ist

Auch in der modernen Zeit spielen die offiziellen Anlässe mit religiösem Charakter eine wichtige Rolle im Leben der meisten Familien. Aus diesem Grund sollten auch die männlichen Gäste einer Kommunion ihre Kleidung dem Anlass entsprechend wählen. Ein hochwertiger Anzug in der Kombination mit einem passenden Hemd ist hier ein angemessenes Outfit, das den Gastgebern ausreichend Respekt zollt. Wenn die Manschetten des Hemdes dann noch von eleganten Manschettenknöpfen geziert werden, entspricht die Bekleidung in jeder Hinsicht dem hohen Anlass. Aus diesem Grund sollten sich auch Gäste ohne offizielle Aufgabe für den Manschettenknopf entscheiden.

Als Teil des Mittelpunktes stilvoll gekleidet

Die Taufpaten sind ebenso wie die Eltern des Kindes bei einer Kommunion im Fokus des Interesses. Daher sollte auch ihre Kleidung in jeder Hinsicht makellos und festlich sein. Manschettenknöpfe sind deshalb auch hier absolut angeraten, um dem Patenkind die Ehre zu erweisen. Das gilt natürlich ebenso für die Großväter, die mit einem edlen Knopf an der Manschette ein hervorragendes Bild abgeben werden.

Welches Modell ist die beste Wahl?

Bei den Accessoires für den Herrn herrscht eine sehr große Modellvielfalt, so ist die Wahl des richtigen Manschettenknopfes glücklicherweise leicht zu treffen. Da es sich bei einer Kommunion um einen sehr festlichen Anlass handelt, ist stets zu einem eleganten Modell zu raten, das durch seinen Wert besticht und sich trotzdem nicht zu sehr in den Mittelpunkt drängen will. Daher spielt die Funktion, die man bei der Feier hat, eine nicht so große Rolle bei der Modellauswahl. Schlichte Eleganz sollte in jedem Fall die Devise für ein festliches Outfit lauten.

Die Frage des Stils

Mit klassischer Eleganz ist ein Mann auch heute noch in allen Modefragen gut beraten. Daher eignen sich Manschettenknöpfe in schlichter Ausfertigung besonders gut. Die klassischen runden oder rechteckigen Knöpfe sind stets eine gute Wahl, da sie auch zumeist durch eine Gravur veredelt werden können und so der eigenen Mode auch eine persönliche Note geben. Aber trotzdem werden diese Modelle kaum übersehen werden, denn in diesem Segment wird die Optik vor allem durch das Material des Schmucks bestimmt.

Die Materialien der Wahl

Der Stil des perfekten Manschettenknopfes sollte sich für eine Kommunion klassisch gestalten. Deshalb muss der Fokus des Designs vor allem auf dem Material liegen. Da es sich hier um einen wichtigen Anlass handelt, dürfen die Accessoires für den Herrn auch aus sehr hochwertigen Materialien bestehen. Gold und Silber sind dabei ebenso beliebt wie Platin-Legierungen und hochwertige Edelsteine. Aber auch Edelstahl kann in einer gebürsteten Optik für einen sehr eleganten Look sorgen.

Die schönste Facette der Eleganz

Auch wenn der Gang in die Kirche nicht zwingend zu modischen Höchstleistungen aufzufordern scheint, kann der modische Mann auch hier seinen Sinn für das Besondere hervorragend unter Beweis stellen. Dabei können die Accessoires in Buchstabenform gestaltet sein und so die eigenen Initialen am Handgelenk zeigen. Eine Gravur des Familienwappens ist ebenfalls ein willkommenes Motiv für einen Schmuck, der sich stets stilvoll von der Masse abzuheben weiß. Vor allem bei den Modellen aus Gold ist zudem die Knotenform äußerst beliebt, sie ist verspielt und trotzdem nicht zu extravagant.

Ein Schmuck mit Geschichte

Der Manschettenknopf ist seit dem 17. Jahrhundert in Europa bekannt. Zunächst war er nur dem Adel vorbehalten, doch spätestens im 19. Jahrhundert hatte er alle Teile der männlichen Bevölkerung in seinen Bann geschlagen. Von England aus setzte dieser dezente und doch nicht zu übersehende Schmuck seinen Siegeszug durch die ganze Welt fort.

Ein Geschenk von bleibenden Wert

Die ungebrochene Attraktivität der Manschettenknöpfe liegt wahrscheinlich auch darin begründet, dass sie ein hervorragendes Geschenk zur Kommunion sind. Mit ihnen erhält das Kind ein Schmuckstück von Wert, das für sehr lange Zeit an diesen besonderen Anlass erinnert. Damit bleibt Schenkende im Gedächtnis des Kindes. An dieser Popularität hat sich auch in Zeiten des Internets kaum etwas geändert. Herrenschmuck hat auch heute noch einen ganz besonderen Status, der für Exklusivität und Wert steht. Und auch für Mädchen sind Manschettenknöpfe ein sehr schönes und außergewöhnliches Geschenk zur Kommunion. Der ursprüngliche Herrenschmuck ziert heute viele exklusive Business-Blusen und ist daher eine wunderbare Art und Weise, dem Kind zu zeigen, dass es einen weiteren Schritt in die Welt der Erwachsenen gemacht hat.

Festliche Anlässe entsprechend würdigen

Für das festliche Outfit geht am Manschettenknopf seit vielen Hundert Jahren kein Weg vorbei. Er ist immer noch die beste Möglichkeit, um zu demonstrieren, dass man dem Anlass einen besonderen Wert beimisst. Zudem sorgt die Material- und Designvielfalt dafür, dass hier auch ein modisches Statement mit eigener Botschaft abgegeben werden kann. Durch die große Auswahl in diesem Bereich kann jeder Geschmack getroffen werden und durch Gravuren zudem noch individueller gestaltet werden. Damit zollt man nicht nur den nötigen Respekt, man kann sich auch selbst in das beste Licht stellen und dabei eine äußerst gute Figur machen. Wohl auch aus diesem Grund sind Manschettenknöpfe auch auf Kommunionen aus der Geschichte des Schmucks nicht wegzudenken.

Welchen Manschettenknopf für welchen Anlass?

Bei der Wahl des richtigen Manschettenknopfes für eine Kommunionsfeier gibt es viele Möglichkeiten, um in jedem Fall das passende Modell aus der Vielzahl der Möglichkeiten zu picken. Wenn die Manschettenknöpfe als Geschenk übergeben werden sollen, dürfen beim Design auch Phantasie und Extravaganz herrschen. So sind die als Uhrwerk designten Schmuckstücke von Grom ein hervorragendes Geschenk für einen ganz speziellen Tag im Leben. Sterlingsilber und ein einzigartiges Design heben sie stilvoll und doch deutlich aus der Masse heraus. Für die Gäste des Festes ist von zu phantasievollen Designs jedoch abzuraten, ein religiöser Anlass ist niemals eine Gelegenheit, um sich unnötig in den Vordergrund zu drängen. Daher sollte der Stil klassisch und zurückhaltend sein. Die TEROON Gravur Manschettenknöpfe aus Edelstahl mattiert sind hier bspw. eine gute Wahl, um den Status, dem man der Mode beimisst, zu präsentieren. Wenn es doch etwas verspielter im Design zugehen soll, dann sind die hochwertigen goldenen Knoten der Manufaktur Grom eine hervorragende Wahl, um Eleganz und Liebe zum Design gekonnt in Einklang zu bringen. Und für all die, die sich nicht dazu durchringen können, ein Hemd mit Umschlagmanschetten zu tragen, eignen sich die eleganten Button Toppers vorzüglich, um die konventionellen Manschettenknöpfe festlich zu schmücken.
$(document).ready(function() { setTimeout(function() { $(".filter-holder").on("show.bs.collapse", function() { $(".widget-filter-base").css("z-index", 5), $(".widget-filter-base").removeClass("filter-active"), $(".content-card.collapse.show").parents(".card").removeClass("filter-card-active"), $(".widget-filter-base .card").css("z-index", 5); }), $(".filter-holder").on("shown.bs.collapse", function() { $(".content-card.collapse.show").parents(".widget-filter-base").addClass("filter-active"), $(".content-card.collapse.show").parents(".card").addClass("filter-card-active"); }); }, 100); }), $(document).click(function(e) { $(".filter-holder").is(e.target) || $(".filter-holder").has(e.target).length || $(".content-card").collapse("hide"); }), function(e, t) { "function" == typeof define && define.amd ? define([], t) : "object" == typeof exports ? module.exports = t() : e.$clamp = t(); }(this, function() { return function(e, t) { t = t || {}; var n, i = window, a = { clamp: t.clamp || 2, useNativeClamp: void 0 === t.useNativeClamp || t.useNativeClamp, splitOnChars: t.splitOnChars || [ ".", "-", "–", "—", " " ], animate: t.animate || !1, truncationChar: t.truncationChar || "…", truncationHTML: t.truncationHTML }, l = e.style, r = e.innerHTML, o = void 0 !== e.style.webkitLineClamp, c = a.clamp, s = c.indexOf && (c.indexOf("px") > -1 || c.indexOf("em") > -1); function u(e, t) { return i.getComputedStyle || (i.getComputedStyle = function(e, t) { return this.el = e, this.getPropertyValue = function(t) { var n = /(\-([a-z]){1})/g; return "float" == t && (t = "styleFloat"), n.test(t) && (t = t.replace(n, function() { return arguments[2].toUpperCase(); })), e.currentStyle && e.currentStyle[t] ? e.currentStyle[t] : null; }, this; }), i.getComputedStyle(e, null).getPropertyValue(t); } function d(t) { var n = t || e.clientHeight, i = h(e); return Math.max(Math.floor(n / i), 0); } function h(e) { var t = u(e, "line-height"); return "normal" == t && (t = 1.187 * parseInt(u(e, "font-size"))), Math.ceil(parseFloat(t)); } a.truncationHTML && ((n = document.createElement("span")).innerHTML = a.truncationHTML); var p, f, m, C, v = a.splitOnChars.slice(0), g = v[0]; function $(t) { if (t.lastChild) return t.lastChild.childNodes && t.lastChild.childNodes.length > 0 ? $(Array.prototype.slice.call(t.childNodes).pop()) : t.lastChild && t.lastChild.nodeValue && "" !== t.lastChild.nodeValue && t.lastChild.nodeValue != a.truncationChar ? t.lastChild : (t.lastChild.parentNode.removeChild(t.lastChild), $(e)); } function w(e, t) { e.nodeValue = t + a.truncationChar; } if ("auto" == c ? c = d() : s && (c = d(parseInt(c))), o && a.useNativeClamp) l.overflow = "hidden", l.textOverflow = "ellipsis", l.webkitBoxOrient = "vertical", l.display = "-webkit-box", l.webkitLineClamp = c, s && (l.height = a.clamp + "px"); else { var y = (C = c, h(e) * C); y < e.clientHeight && (m = function t(i, l) { if (i && l) { var r = i.nodeValue.replace(a.truncationChar, ""); if (p || (g = v.length > 0 ? v.shift() : "", p = r.split(g)), p.length > 1 ? (f = p.pop(), w(i, p.join(g))) : p = null, n && (i.nodeValue = i.nodeValue.replace(a.truncationChar, ""), e.innerHTML = i.nodeValue + " " + n.innerHTML + a.truncationChar), p) { if (e.clientHeight <= l) { if (!(v.length >= 0 && "" !== g)) return e.innerHTML; w(i, p.join(g) + g + f), p = null; } } else "" === g && (w(i, ""), i = $(e), v = a.splitOnChars.slice(0), g = v[0], p = null, f = null); if (!a.animate) return t(i, l); setTimeout(function() { t(i, l); }, !0 === a.animate ? 10 : a.animate); } }($(e), y)); } return { original: r, clamped: m }; }; }), $(document).ready(function() { setTimeout(function() { $(".thumb-content a.thumb-title").each(function(e, t) { $clamp(t, { clamp: 4, useNativeClamp: !0 }); }); }, 100); }), $(window).scroll(function() { $(".thumb-content a.thumb-title").each(function(e, t) { $clamp(t, { clamp: 4, useNativeClamp: !0 }); }); });